Top Kundenservice
  • Spezialist für Kulturreisen
  • Reiseexperte seit 1998
  • Beratung für individuelle Reisen

Dana-Nationalpark - größte Naturreservat Jordaniens

Die Wüste lebt – von einem 1500 Meter hohen Felsplateau bis ins glühend heiße Tal des Wadi Araba erstreckt sich an der jordanischen Grenze zu Israel Naturreservat Jordaniens ist Heimat einer einzigartigen Flora und Fauna.

Video zum Dana-Nationalpark in Jordanien

Ideal mit einem Ausflug nach Petra kombinierbar ist ein Besuch im Dana-Nationalpark. Bei diesem größten Naturreservat des Landes handelt es sich um eine Reg steilen Felslandschaft und der damit verbundenen unterschiedlichen Klimate, gedeihen Tiere und Pflanzen in unmittelbarer Nähe zueinander, die sonst unterschied

Steinböcke springen über die Felsen, Hyänen suchen im Tal nach Aas. Zypressen und Akazien bieten in der Mittagshitze Mensch und Tier Schatten. Zwischen den Heilkräfte nachsagt. Im Frühjahr und im Herbst treffen hier Scharen von Zugvögeln ein, um auf ihren jährlichen Wanderrouten zu rasten.

Dana Nationalpark in Jordanien Naturreservat in Jordanien - © STERN TOURS

Das Wadi Araba ist die geographische Verbindung vom Tal des Toten Meers bis zum Golf von Akaba am Roten Meer. Geologisch ist es Teil des Jordangrabens und, Bergen und Plateaus, wo es im Winter recht kalt werden kann, zeichnet sich das Wadi Araba durch warme Temperaturen aus, die im Sommer in extreme Hitze ausarten kühleren oder wärmeren Ecken der Landschaft bewegen.

Im Dana-Nationalpark versuchen die staatlichen Behörden einen Schutzraum zu gestalten, in dem einerseits die Wildnis ungefährdet bleibt, andererseits die Vi fortgesetzt werden können. Außerdem soll ein dezenter Tourismus für Deviseneinnahmen sorgen, damit der Nationalpark finanziert werden kann. Diverse Wanderwege Ein Gasthaus mit einfachen Übernachtungsmöglichkeiten erlaubt einen längeren Aufenthalt. Allerdings ist die touristische Infrastruktur nur dezent ausgebaut.

Das Dorf Dana, nach dem der Park benannt ist, schmiedet sich malerisch an einen Bergrücken. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Berge und T

Der Dana-Nationalpark ist von den Touristenzentren am Roten Meer, von Aqaba und vom israelischen Eilat aus gut erreichbar. So kann der Bade- und Tauchurlaub

Autor dieses Artikels: Mirco Hüneburg

Unsere beliebtesten Kulturreisen