Top Kundenservice
  • Spezialist für Kulturreisen
  • Reiseexperte seit 1998
  • Beratung für individuelle Reisen

Die Stadt Xanthos in der Türkei

Xanthos ist die ehemalige Hauptstadt und ein Heiligtum des Lykischen Bundes und befindet sich etwa 35 Kilometer südöstlich der türkischen Stadt Fethiye. Nahe der Mittelmeerküste gelegen, sind Xanthos und der zugehörige Tempelbezirk Letoon bekannt wegen der großartigen lykischen Denkmäler und zahlreicher Pfeilergräber, Sarkophage und Grabbauten. Bereits seit 1988 ist Xanthos anerkanntes Weltkulturerbe der UNESCO.

Video zur Stadt Xanthos


Stadt Xanthos - © STERN TOURS

Seit 2000 v. Chr. als Ort bewohnt, findet Xanthos endgültig Einzug in die Geschichte, als der griechische Geschichtsschreiber Herodot vom tapferen Heldenkampf der Lykier gegen anstürmende persische Truppen berichtet. Nachfolgend vom Stadtstaat Athen in Abhängigkeit gehalten, eroberten die Perser Xanthos etwa einhundert Jahre später erneut. Unter persischer Regentschaft blühte die Stadt gleichfalls auf und es entstanden beeindruckende Bauwerke.

Nach der Eroberung durch Alexander den Großen, stand Xanthos an der Spitze des Lykischen Bundes und unterhielt freundschaftliche Verbindungen nach Rom. Die Römer ihrerseits trugen dazu bei, dass die lykische Hauptstadt nach einem Großbrand 42 v. Chr. wieder aufgebaut wurde und ein Theater sowie eine Agora erhielt. Zu byzantinischer Zeit verwahrloste die Stadt an zunehmend und versank schließlich in der Bedeutungslosigkeit. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Xanthos als Ort von epochaler Bedeutung bei Ausgrabungsarbeiten wiederentdeckt.

Zu den zentralen Sehenswürdigkeiten von Xanthos zählt die so genannte lykische Akropolis. Dominiert von byzantinischen Klosterfundamenten und Festungsmauern, finden sich hier die Reste einer ursprünglichen Tempelanlage. Das römische Theater ist in den nördlichen Hang des Stadtberges eingelassen und spart dabei bewusst ältere lykische Pfeilergräber aus. Ein Tribut, den Rom an die bewegte Geschichte der Stadt zollte.

Zweifelsohne gelten die vielen Grabmonumente von Xanthos als besonders sehenswert. Mit zahlreichen Reliefs und Inschriften überzogen, zeugen diese noch heute von der einstigen Bedeutung der Stadt. Zu den beeindruckenden Relikten gehört hier das Harpyien-Monument, welches Szenen mit vogelartigen Wesen zeigt, die nach lykischem Glauben die Seelen der Toten versorgten.

Unsere beliebtesten Kulturreisen