Top Kundenservice
  • Spezialist für Kulturreisen
  • Reiseexperte seit 1998
  • Beratung für individuelle Reisen

Jebel Shams – der Sonnenberg

Der Jebel Shams (Gebel Shams, Dschabal Al-Schams, deutsch: “Sonnenberg”) ist mit 3009 Metern der höchste Berg des Sultanats Oman. Er liegt rund 240 Kilometer von der Hauptstadt Maskat entfernt. Der höchste Gipfel ist aus militärischen Gründen gesperrt. Der Berg hat aber einen zweiten Gipfel mit einer Höhe von 2997 Metern, der von touristischen Wanderern bestiegen werden darf.

Der Al-Jebel al-Achdar (El-Gebel el-Akhdar, Al-Dschabal al-Achdar, zu deutsch: “der grüne Berg”), ist der westliche Ausläufer des Al-Hajar-Gebirges (Al-Hadschar-Gebirge). Das Al-Hajar-Gebirge ist das größte und höchste Gebirge im Oman, das wie eine Wand die nördlichen Küstengebiete von den südlichen Wüsten trennt.

Die höchste Erhebung ist der Sonnenberg, der Jebel Shams. Zwei Gipfel ragen in die Höhe. Der Hauptgipfel ist gesperrt, weil dort eine militärische Radaranlage stationiert ist. Der andere Gipfel kann jedoch besucht werden. Von dort hat man eine herrliche Weitsicht über die Berge und zu den Wüsten. Vor den beiden Gipfeln breitet sich ein Plateau aus, mit kleinen Ansiedlungen und Unterkunftsmöglichkeiten für Reisende.

Die Landschaft rund um den Jebel Shams ist von Felsenklippen, tiefen Canyons, schroffen Hängen und von wildromantischer Schönheit geprägt. An einigen Felswägen kann man die steinernen Ruinen alter Häuser erkennen. Um die Wege zum Gipfel zu erklimmen, muss zwar man kein Bergsteiger sein. Dennoch ist wegen der teils steilen Abhänge Vorsicht beim Wandern, Klettern und Trecking geboten.


030 - 700 94 100

erreichbar ab 10:00 Uhr

stern@sterntours.de

schreiben Sie uns jederzeit

Kontaktformular

oder nutzen Sie einfach unser:

Über uns

Erfahren Sie mehr über unser Reisebüro.