GUTSCHEIN-AKTION
50 € gratis bei Buchung!*
Netzsieger.de bewertet STERN TOURS

 

 

 

 

 

 

Erhalten Sie ca. einmal wöchentlich mit dem Newsletter von STERN TOURS aktuelle Angebote, indem Sie sich hier eintragen:

 

 

 

Hinweis zu den Datenschutzerklärungen. Die Einwilligung in den Erhalt kann jederzeit widerrufen werden

 

 

 

 » 
 » 
 » 
 »  Heilige Stätten

Kulturreisen suchen

Früheste Hinreise

Späteste Rückreise

Erweiterte Suche einblenden

Ihre Vorteile bei STERN TOURS

  • Spezialist seit 1998
  • Top Service
  • Riesen Auswahl
  • Individuelle Beratung

 

 

STERN TOURS Online-Shop
4.90 / 5 bei 78 Bewertungen

 

 

Online-Sicherheit

 

Die verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten erfolgt Thawte-Zertifiziert.

 

SSL Verschlüsselung

 

Reisebeschreibung herunterladen

***************************************************************************************************
 Bei dieser Rundreise handelt es sich um ein individuelles Reiseprogramm,     
   das wir gerne als Privatreise für Sie bzw. Ihre eigene Gruppe zu Ihrem
           Wunschtermin anfragen. Kontaktieren Sie uns dazu unter
                    030/70094100 oder stern@stern-tours.de.              
***************************************************************************************************

Tag 1: Ankunft Amman

Nach Ihrer Ankunft am Queen Alia Flughafen wird unser Vertreter Sie empfangen und bei den Einreiseformalitäten helfen. Anschließend Transfer zum Hotel in Amman.

Tag 2: Amman – Umm Qais – Jerash – Ajloun – Übernachtung in Amman

Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg nach Gadara, heute als Umm Quais bezeichnet. Der Ort war schon zu biblischen Zeiten bekannt, und Jesus hat hier einen besessenen Mann geheilt. Neben den griechisch-römischen Überresten beeindruckt vor allem der Blick über das Jordantal, den See Genezareth und die Golanhöhen. In Jerash, der best erhaltene römische Provinzstadt im Nahen Osten, sehen wir das Forum, das Nymphäum (Prachtbrunnen), Tempel, Kirchen und Theater. Den letzten Ausflug des Tages unternehmen wir heute nach Ajloun. Hier liegt die islamischen Festung Qasr al-Rabadh aus dem 12. Jahrhundert, die zur Verteidigung diente und als Teil einer Burgkette Nachrichten per Tauben weiterleitete. Übernachtung in Amman.

Tag 3: Amman – Bethany – Berg Nebo – Madaba – Übernachtung in Petra

Wir besuchen heute Bethany, der Ort, an dem Jesus von Johannes dem Täufer im Jordan getauft wurde. Wir folgen weiter den biblischen Spuren auf dem Berg Nebo. Von hier konnte Moses nach 40 Jahren Wüstenwanderung auf das Gelobte Land schauen bevor er starb. Neben der Aussicht auf das Tote Meer und bei klarem Wetter nach Jerusalem und Jericho sehen Sie hier eine alte Kirche mit wunderschönen Mosaiken. Für seine Mosaikkunst ist auch die Stadt Madaba bekannt, die noch heute von vielen Christen bewohnt ist. Berühmt ist die Palästinakarte aus dem 6. Jahrhundert im Boden der St. Georgs Kirche. Über die Königsstraße fahren wir nach Petra zur Übernachtung.

Tag 4: Petra

Den gesamten Tag verbringen wir heute in der rosaroten Felsenstadt Petra, die Stadt der Nabatäer. Die Geheimnisse dieses arabischen Volkes sind bis heute noch nicht gelüftet. Mit einem Pferd reiten wir bis zum Siq, eine 1,2 km lange Felsenschlucht. Schon hier können Sie die Farbenpracht und die Formationen des Sandsteins bewundern, ebenso wie die eingemeißelten Götterbilder und Nischen. Am Ende der Siqs haben Sie einen fantastischen Blick auf das schönste Gebäude Petras das Schatzhaus. Petra ist ein Gebiet für das man im Grunde mehrere Tage braucht, da man hinter jedem Fels etwas Neues entdecken kann. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Straße der Fassaden, das Amphitheater, die Königswand, das dort gelegene Seidengrab, der Palast der Pharaonentochter und das Archäologische Museum. Übernachtung im Hotel.

Tag 5: Petra – Wadi Rum – Petra

T.E. Lawrence, besser bekannt als Lawrence von Arabien, hatte das Wadi Rum als „vom Echo widerhallend und göttlich“ beschrieben. Diese bizarre Wüstenlandschaft aus Sand und gewaltigen Felsformationen werden wir am vormittag bei einer Jeep Tour erkunden. Zurück in Petra haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung, und wer mag kann ein Hammam besuchen. Übernachtung in Petra.

Tag 6: Petra – Arava Grenzübergang nach Israel – Masada – Totes Meer – Jerusalem

Wir fahren zum Arava Grenzübergang nach Israel. Sie werden dort empfangen und bei den Einreiseformalitäten unterstützt, bevor es weiter zum Fels von Masada unweit des Toten Meeres geht. König Herodes der Große hatte auf diesem Hochplateau eine als uneinnehmbar geltende Festung erbauen lassen. Masada ist auch bekannt für die jüdischen Sikari, die hier angesichts der römischen Belagerung kollektiven Selbstmord begingen. Diese Tat gilt als Symbol für den jüdischen Freiheitswillen. Zur Bergspitze gelangen wir mit einer Kabelbahn, und dort angelangt besichtigen wir die archäologischen Überreste. Anschließend haben wir Gelegenheit, uns im Toten Meer treiben zu lassen. Übernachtung in Jerusalem.

Tag 7: Jerusalem: Ölberg – Klagemauer – Felsendom – Grabeskirche

Nachdem wir die Aussicht vom Ölberg genossen haben, besuchen wir die heiligen Stätten der drei monotheistischen Religionen in Jerusalem: die Klagemauer, den Felsendom und die Grabeskirche. Unterwegs erkunden wir die Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und sich in das christliche, armenische, jüdische und muslimische Viertel unterteilt. Übernachtung in Hotel.

Tag 8: Nazaret – Kafernaum – Berg der Seligkeiten – Tabgha

Der Tag beginnt mit einem Besuch der Verkündigungsbasilika, der Altstadt und des Suqs in Nazaret. Anschließend fahren wir durch Kanaa, besichtigen in Kafernaum das Haus des Apostels Simon Petrus, die Kirche auf dem Berg der Seligkeiten, wo Jesus seine berühmte Bergpredigt hielt und in Tabhga die Primatskapelle und die Kirche der Brotvermehrung. Entlang des Sees Genezareth und des Jordantals fahren wir zurück nach Jerusalem.

Tag 9: Jerusalem – Betlehem – Jerusalem

Vormittags fahren wir zur Pilgerstätte Betlehem. Unser Ziel ist die Geburtskirche, in der sich die Grotte befindet, die den Platz markiert, an dem Jesus geboren wurde. Zurück in Jerusalem steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Tag 10-11: Jerusalem – Tel Aviv

Heute fahren wir nach Tel Aviv, wo Sie sich die nächsten zwei Tage nach Lust und Laune gestalten können. Das moderne Tel Aviv steht im krassen Gegensatz zu Jerusalem, ist bekannt für sein Nachtleben und seinen Strand. Besuchen Sie das Diaspora Museum, oder falls Sie noch ein wenig orientalischen Flair schnuppern wollen das jemenitische Viertel. Zu empfehlen ist ebenso ein Besuch des Hafens und der Altstadt von Jaffa. 2 Übernachtungen in Tel Aviv.

Tag 12: Tel Aviv

Transfer zum Flughafen Tel Aviv für Ihre Heimreise.

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung in 5-, 4- oder 3-Sterne Hotels mit Frühstück
  • Deutschsprachige Reisebegleitung
  • Empfang bei Ankunft und Abreise in Jordanien und Israel
  • Transfers in klimatisierten, neuen Fahrzeugen – Van oder Bus – mit Englischsprachigem Fahrer
  • Alle Transfers und Exkursionen laut Programm
  • Alle Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten laut Programm
  • Pferderitt in Petra
  • Gruppenvisum für Jordanien und Israel

3 Hotels

4 Hotels

5 Hotels

Beförderungsmittel

  • 08 - 10 Pers.- Van mit 12 Sitzen.
  • 11 - 20 Pers.- Kleiner Bus mit 20 Sitzen.
  • 21 - 30 Pers.- Mittlerer Bus mit 30 Sitzen.
  • 31 - 50 Pers.- Großer Bus 49 Sitzen.

Nicht eingeschlossene / zubuchbare Leistungen

  • Flugtickets
  • Reiseversicherung
  • Ausreisesteuer an Grenzübergang (5 Dinar = 7,5 $ p.P.) und an israelischen Flughäfen (35 $ p.P.)
  • Trinkgelder und private Ausgaben