GUTSCHEIN-AKTION
50 € gratis bei Buchung!*
Netzsieger.de bewertet STERN TOURS

 

 

 

 

 

 

Erhalten Sie ca. einmal wöchentlich mit dem Newsletter von STERN TOURS aktuelle Angebote, indem Sie sich hier eintragen:

 

 

 

Hinweis zu den Datenschutzerklärungen. Die Einwilligung in den Erhalt kann jederzeit widerrufen werden

 

 

 

 » 
 » 
 » 
 »  Historischer Iran

Kulturreisen suchen

Früheste Hinreise

Späteste Rückreise

Erweiterte Suche einblenden

Ihre Vorteile bei STERN TOURS

  • Spezialist seit 1998
  • Top Service
  • Riesen Auswahl
  • Individuelle Beratung

 

 

STERN TOURS Online-Shop
4.90 / 5 bei 78 Bewertungen

 

 

Online-Sicherheit

 

Die verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten erfolgt Thawte-Zertifiziert.

 

SSL Verschlüsselung

 

Reisebeschreibung herunterladen

Die Highlights

  • Klassische Route mit intensivem Besichtigungsprogramm
  • Im legendären Hotel Abbasi in Isfahan 3 Übernachtungen
  • Ein Zusammentreffen mit Anhängern des Zoroastrismus und einem hohen schiitischen Geistlichen

Tag 1: Flug aus Deutschland nach Teheran

Flug vom gewählten Flughafen nach Teheran. Nach etwa 5 Stunden Flug erreichen Sie Teheran im Iran. Vom Flughafen geht es zum Hotel. Übernachtung in Teheran.

Tag 2: Erster Tag in der Metropole Teheran

Nach der gestrigen Anreise soll der erste Tag in Ruhe starten. Frühstück und anschließende Entdeckungstour in der Hauptstadt Irans. Die Szenerie zeigt eine moderne Stadt mit viel Verkehr. Besuchen Sie heute das Nationalmuseum mit seinen prähistorischen Steinwerkzeugen, Knochenfunden und Münzen, jahrtausendealten Skulpturen und vielem mehr. Am Nachmittag inspizieren Sie den Grünen und Weißen Palast im Saadabad-Palastkomplex im Norden Teherans. Übernachtung in Teheran.

Tag 3: Auf den Spuren des Medicus

Heute geht es ins Hochland. Die Fahrt erfolgt auf gut ausgebauten Straßen. Auf 1800 Metern sehen Sie den steinernen Löwen Sang-e Shir, den Alexander der Große in Auftrag gegeben haben soll. Den Fortschritt der Perser bereits im 11. Jahrhundert erkennen Sie anhand des Mausoleums von Ibn Sina alias Avicenna (bekannt aus "Der Medicus"). Rätseln Sie anschließend über die Keilschriftzeichen in einem Felsen im Alwandgebirge. Übernachtung in Hamadan.

Fahrweg: Ca. 340 km

Tag 4: Am Berg der Götter

Folgen Sie heute der antiken Seidenstraße entlang von mächtigen Bergmassiven. Kurz vor Bisotun erhaschen Sie einen Blick auf das Relief des Großkönigs Dareios (UNESCO-Welterbe) im Berg der Götter. Am Rande der Stadt Kermanschah besuchen Sie die Felsgrotten von Tagh-e Bostan und freuen sich anschließend auf Leben in Kermanschah. Die orientalische Kultur lebt hier voll auf: Bunte Gewänder, Ledergürtel und Pluderhosen - auf dem Basar gibt es endlos zu Entdecken. Übernachtung in Kermanschah.

Fahrweg: Ca. 180 km

Tag 5: Stufenpyramide von Tschoga-Sambil

Zuerst einmal ist Abschalten angesagt - die Fahrt geht in bequemer Sitzposition durch die spektakuläre Berglandschaft von Luristan mit Viertausendern. Saftig grüne Wiesen und Nomaden zwischen ausgedehnten Erosionslandschaften prägen das Bild. Entdecken Sie die ehemalige Königsresidenz Susa (UNESCO-Welterbe). Die Stufenpyramide Zikkurat im Tempelbezirk von Tschoga-Sambil (UNESCO-Welterbe) ragt hoch in den Himmel hinauf und rundet mit einer Besichtigung Ihren heutigen Tag ab. Übernachtung in Ahwaz.

Fahrweg: Ca. 580 km

Tag 6: "Schwarzes Gold" und Kalkstein

Während Sie durch die Provinz Khusistan fahren, passieren Sie Ölfelder, in denen das "schwarze Gold" gefördert wird. Erahnen Sie die Strapazen, die Alexander der Große einst auf sich nahm, während das Zagrosgebirge sich hoch in den Himmel türmt und wieder in tiefen Schluchten versinkt. Sie werden fasziniert sein von den Reliefs bei Bischapur, und von den Ruinen der Sassanidenherrschaft. Übernachtung in Shiraz.

Fahrweg: Ca. 580 km

Tag 7: Shiraz - Stadt der Verliebten

Es wird farbenfroh und fruchtbar am heutigen Tag: Shiraz wird auch Stadt der Poeten und der Verliebten genannt. Die persischen Paradiesgärten (UNESCO-Welterbe) befinden sich hier. In der Nasir-al-Molk-Moschee entdecken Sie die Liebe zur Natur, denn überall befinden sich florale Muster. Persische Poesie an den Gartengräbern der Dichter Saadi und Hafis klingt wundervoll, wenn Ihnen Ihr Reiseleiter aus den Werken rezitiert. Ganz anders auf dem Altstadtbasar - dort rufen die Händler und Ihre Waren anzupreisen. Übernachtung in Shiraz.

Tag 8: Antike Residenzstadt Persepolis

Ein weiteres UNESCO-Kulturerbe stellt Persepolis dar. Dort, wo nur noch Bruchstücke zu sehen sind, fügt sie Ihr Reiseleiter bei der Besichtigung bildhaft zusammen. In Naqsh-e Rostam demonstrieren Ihnen anschließend die Felsengräber, wie man sich von seinem Herrscher verabschiedete. Den Rest des Tages gestalten Sie nach Ihrem Belieben. Vielleicht lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter einen Tipp zu einem Typisch einheimischen Restaurant geben? Übernachtung in Shiraz.

Fahrweg: Ca. 90 km

Tag 9: Am Grab von Reichsgründer Kyros

Auf 1900 Metern Höhe liegt Ihr heutiges Ziel. Einst blühte Pasargadae (UNESCO-Welterbe) hier, wo Säulen und Häuserreste zu sehen sind. Bis weit nach Zentralasien herrschte König Kyros einmal. Weiter geht es durch fruchtbare Hochtäler nach Abarkuh. Rast unter der 4000 Jahre alten Zypresse. Sie erreichen nach dem eindrucksvollen Pass im Löwengebirge die Osenstadt Yasd. Übernachtung in Yasd.

Fahrweg: Ca. 450 km

Tag 10: Die Türme des Schweigens

Die uralte Religion der Zoroastrier findet ihr Zentrum in Yasd. Damals wurden Tote auf den Türmen des Schweigens den Geiern zum Fraß vorgelegt. Sie unternehmen einen Rundgang durch die Stadt des Feuers und besichtigen hierbei den Feuertempel, dessen heilige Flammen noch niemals erloschen sind. Der Höhepunkt dieser Stadt jedoch ist die Freitagsmoschee mit geschwungenen Fassaden, die einen staunen lassen. Der Nachmittag steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung in Yasd.

Tag 11: Lehmstadt Meybod

Heute steht der Besuch der Stadt Meybod am Rand der Wüste auf dem Programm. Sie ist bekannt für Keramik und die vielen Karawansereien. Eine alte Lehmziegelzitadelle stellt den Mittelpunkt von Meybod dar. Zu einer Teepause kehren Sie in einer ehemaligen Karawanserei ein und mache sich weiter auf den Weg nach Isfahan. Nain ist vielen wegen der gleichnamigen Teppiche geläufig. Spazieren Sie in der Provinzstadt durch den unterirdische Gebetsraum der Freitagsmoschee. Übernachtung in Isfahan.

Fahrweg: Ca. 330 km.

Tag 12: Kunstwerk Isfahan

Türkisfarbene Kuppeln beeindrucken Besucher der Stadt Isfahan. Besuchen Sie hier den 40- Säulen-Palast und den Ali-Kapu-Palast. Sie können sich anschließend darauf freuen, einen Blick auf einen der schönsten Plätze der Welt zu erhaschen, denn Sie steuern in Isfahan den Meidan-e Imam an, welcher zum UNESCO-Welterbe gehört. Heutzutage umringen den Platz Arkaden und Kaufmannsläden sowie Werkstätten und Moscheen. Besuchen Sie auch die Lotfollah-Moschee und die Imam-Moschee. Erfahren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter und anhand des Besuchs der Vank-Kathedrale wie armenische Christen im islamischen Iran in der Diaspora leben. Den Abend können Sie mit diesen und anderen Themen beim Abendessen in eigener Regie ausklingen lassen. Übernachtung in Isfahan.

Tag 13: Freitagsmoschee und Feuertempel

Die Freitagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Welterbe) steht im Zentrum der Stadt und wird von Ihnen gemeinsam am Vormittag besichtigt. Es folgt die Besichtigung vom Inneren eines aktiven Feuertempels, die Geschichte der Zoroastrier haben Sie bereits in Yasd kennengelernt, doch heute wird darauf intensiver eingegangen, auf Ihre Fragen geantwortet. Den Nachmittag können Sie wieder für sich nutzen und selbst gestalten. Tretbootfahrten oder ein Besuch in einem Teehaus in den Arkaden der historischen wären unsere Empfehlung für die freie Zeit. Geheimnisse der persischen Küche lernen Sie am Abend gemeinsam in einem Spezialitätenrestaurant kennen. Übernachtung in Isfahan.

Tag 14: Dialog mit einem Religionsführer

Ein hoher schiitischer Geistlicher beantwortet heute Ihre Fragen rund um das Thema Islam, wenn Sie die Heilige Stadt Ghom besuchen. Daran anschließend fahren Sie weiter nach Teheran, die Iranische Hauptstadt. Sie bleiben für 2 Nächte in Teheran. Nach vielen, reichen Erfahrungen kehren Sie heute zurück nach Teheran. Wer dann noch Lust hat, etwas zu unternehmen, kann an diesem Abend mit einem Taxi nach Darband fahren. An diesem Ort ist zu Beginn vom Wochenende ein Treffpunkt für junge Leute mit Ausflugslokalen, was ganz im Gegensatz zu dem, was die Medien uns präsentieren, modern und aufstrebend ist. Übernachtung in Teheran.

Fahrweg: Ca. 390 km.

Tag 15: Teheran

Sie fliegen heute zurück nach Frankfurt. Nehmen Sie Abschied vom Iran und behalten Sie interessante Eindrücke in Erinnerung.

Hinweise

  • Sowohl im Land Iran, als auch auf dem Flug wird kein Alkohol ausgeschenkt.
  • Die Kleiderordnung muss beachtet werden: Bedeckte Schultern, Ellenbogen und Knie. Frauen müssen zusätzlich ein Kopftuch tragen.
  • Erforderliche Reiseunterlagen & Impfungen: Ein Reisepass mit mind. 6 Monate Gültigkeit nach Rückreise ist erforderlich. Das Visum, das für die Einreise in den Iran notwendig ist,beantragt Studiosus für Sie (Die Frist hierfür beträgt 5 Wochen). Impfungen sind nicht vorgeschrieben.
  • Mindestteilnehmerzahl: liegt bei 12 Personen, maximal 25 Personen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
  • Reiseveranstalter Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Eingeschlossene Leistungen

  • Economy-Linienflug nach Teheran und zurück
  • Fluggebühren & Sicherheitsgebühren (ca. 95,00 Euro)
  • Transfers und Ausflüge der Rundreise in landesüblichen Reisebussen mit Klimaanlage
  • 14 Nächte in Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad/Dusche & WC
  • Halbpension (Abendessen und Frühstück), am 8. und 12. Tag nur Frühstück

Besonderheiten inklusive

  • Qualifizierte Studiosus-Reiseleiter
  • Iranische Reisebegleitung
  • Rail & Fly Ticket in der 1. Klasse
  • Abendessen in einem persischen Restaurant am Tag 13
  • Eintrittskarten
  • Visagebühren (ca. 60,00 Euro) und Beantragung der Visa
  • Trinkgelder in den Hotels
  • Informationspaket und Reiseliteratur (ca. 30,00 Euro)
  • Klimaneutrale Busfahrten & Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Ihre Unterkünfte

  • 2 Nächte in Teheran Laleh ()
  • 1 Nacht in Hamadan Baba Taher
  • 1 Nacht in Kermanschah Azadegan
  • 1 Nacht in Ahwas Pars
  • 3 Nächte in Schiras Pars ()
  • 2 Nächte in Yasd Arg-e-Jadid
  • 3 Nächte in Isfahan Abbasi
  • 1 Nacht in Teheran Laleh ()

Unser Tipp

Diejenigen, die alleine Reisen, können die Möglichkeit wählen, ein halbes Doppelzimmer günstiger anstelle eines Einzelzimmers zu buchen. So werden Sie mit einem zweiten Reisenden oder einer zweiten Reisenden gemeinsam untergebracht. Sofern sich nicht bis 2 Monate vor Reisebeginn ein zweiter Einzelreisender gefunden hat, können Sie entscheiden, ob Sie den Aufpreis zum Einzelzimmer zahlen oder die Reise umbuchen bzw. absagen möchten. In den letzten beiden Monaten vor Reisebeginn können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern hierfür leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Nicht eingeschlossene / zubuchbare Leistungen

  • Trinkgelder