GUTSCHEIN-AKTION
50 € gratis bei Buchung!*
Netzsieger.de bewertet STERN TOURS

 

 

 

 

 

Israel & Palästina

Mit zwei Übernachtungen in Bethlehem, einem Abstecher nach Jericho und natürlich der Besichtigung der hier zahlreich vorhandenen Sehenswürdigkeiten verbindet unser Reiseangebot „Israel und Palästina“ zwei historisch verbundene Regionen miteinander. Beginnend in Tel Aviv mit einem Rundgang durch dessen Altstadt ist es bis nach Haifa nicht weit, wo Sie die beeindruckenden Bahai Gärten besichtigen können. Das Kreuzrittererbe Akko darf auf keiner Israel-Reise fehlen, außerdem besichtigen wir zwei kleinere Orte, darunter Rosh Hanikra, wo sich die bekannten weißen Kalkfelsen mit ihren Höhlen und Grotten befinden. Es folgt der See Genezareth und dessen umliegende Region. Hier bestaunen Sie u.a. die Brotvermehrungskirche und das Haus des Petrus. Gelungener Abschluss dieser Reise sind Ihr Aufenthalt in Bethlehem, wo sie auch einen Eindruck in das Bildungswesen der palästinensischen Jugend erhalten, ein Ausflug nach Jericho, der Besuch des Toten Meeres sowie, zuguterletzt, eine Weinverkostung mit Weinen aus der Region.

 

Erhalten Sie ca. einmal wöchentlich mit dem Newsletter von STERN TOURS aktuelle Angebote, indem Sie sich hier eintragen:

 

 

 

Hinweis zu den Datenschutzerklärungen. Die Einwilligung in den Erhalt kann jederzeit widerrufen werden

 

 

 

 » 
 » 
 » 
 »  Israel & Palästina

Kulturreisen suchen

Früheste Hinreise

Späteste Rückreise

Erweiterte Suche einblenden

Ihre Vorteile bei STERN TOURS

  • Spezialist seit 1998
  • Top Service
  • Riesen Auswahl
  • Individuelle Beratung

 

 

STERN TOURS Online-Shop
4.90 / 5 bei 78 Bewertungen

 

 

Online-Sicherheit

 

Die verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten erfolgt Thawte-Zertifiziert.

 

SSL Verschlüsselung

 

Reisebeschreibung herunterladen

Was Sie erwartet:

Auf dieser einzigartigen Reise bestaunen Sie die Highlights von Israel und lernen viel über das Zusammenleben der verschiedenen Völker im Heiligen Land. Hier treffen Kulturen und Religionen aufeinander. In hoch interessanten Gesprächen mit den Einheimischen erfahren Sie viel über die Hintergründe und Problematiken der Region.

Mit der Durchführung dieser Reise unterstützen Sie die Initiative der Talitha Kumi Schule in Beit Jala, Palästina.

1. Reisetag: Anreise Tel Aviv

Video mit Blick auf die Stadt Tel Aviv einblenden

Ihr Flug bringt Sie nach Tel Aviv – am Ben Gurion Flughafen angekommen, werden Sie durch unsere freundliche Reiseleitung empfangen und zu Ihrem Hotel transferiert. Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv

2. Reisetag bis 15.11.2016: Tel Aviv - Jaffa - Caesarea - Haifa - Bahai-Gärten

Video von Jaffa und das Künstlerviertel in Tel Aviv einblenden

Wir beginnen unsere Rundreise durch Israel im Anschluss an das Frühstück mit einer Stadtrundfahrt in Tel Aviv. Hier stehen zunächst ein Besuch des Bauhausviertels auf dem Programm, das zum UNESCO-Kulturerbe erklärt wurde, nebst einer lehrreichen Einführung in die Zeiten der Staatsgründung Israels. Historisch, religiös und politisch bedeutsam wird es im Anschluss bei unserer Tour durch Jaffa, der Altstadt der heutigen Metropole. Wir kehren im Kaffee Anton ein und erfahren bei einer Tasse arabischen Kaffees authentische Geschichten durch die christliche Araberin Doris, bevor uns unser Weg zu den Ausgrabungen in Caesarea führt, wo uns eine Multi-Mediashow weitere Geschichten erzählt. Die größte Hafenstadt Israels finden wir im Norden des Landes: Haifa. Dort erwartet uns ein weiteres Kulturerbe: Die Bahai-Gärten bieten einen unvergleichlichen Anblick, von unserem Aussichtspunkt aus bietet sich uns ein einmaliges Panorama über die Gärten und die Hafenstadt. Abendessen und Übernachtung in Haifa.

2. Reisetag ab 21.02.2017: Tel Aviv - Jaffa - Caesarea - Haifa

Video von Jaffa und das Künstlerviertel in Tel Aviv einblenden

Wir beginnen unsere Rundreise durch Israel im Anschluss an das Frühstück mit einer Stadtrundfahrt in Tel Aviv. Hier stehen zunächst ein Besuch des Bauhausviertels auf dem Programm, das zum UNESCO-Kulturerbe erklärt wurde, nebst einer lehrreichen Einführung in die Zeiten der Staatsgründung Israels. Historisch, religiös und politisch bedeutsam wird es im Anschluss bei unserer Tour durch Jaffa, der Altstadt der heutigen Metropole. Wir kehren im Kaffee Anton ein und erfahren bei einer Tasse arabischen Kaffees authentische Geschichten durch die christliche Araberin Doris, bevor uns unser Weg zu den Ausgrabungen in Caesarea führt, wo uns eine Multi-Mediashow weitere Geschichten erzählt. Die größte Hafenstadt Israels finden wir im Norden des Landes: Haifa - ein Modell der friedlichen Koexistenz zwischen jüdischen und arabischen Bürgern. Wir beenden unseren Tag mit einem Besuch der Ahmediyya Moschee und treffen die Mitglieder dieser 1925 in Indien gegründeten moslemischen Gemeinschaft. Ihr Lebensgrundsatz: "Liebe alle, hasse keinen”, trägt aktiv zum friedlichen Miteinander in Haifa bei und ist ein wichtiger Bestandteil dieser Stadt. Abendessen und Übernachtung in Haifa.

3. Reisetag bis 15.11.2016: Haifa - Akko - Rosch Hanikra - Kibbutz

Video zu den Kalksteingrotten von Rosch Hanikra einblenden

Die zahlreichen Belagerungsgeschichten sind wiederum ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Kreuzfahrerstadt Akko, die wir im Anschluss besuchen werden. Auch sie ist UNESCO-Weltkulturerbe. Historisch nicht ganz so relevant, aber dafür unglaublich schön und faszinierend anzusehen, präsentieren sich uns die Kalksteingrotten von Rosch Hanikra, von wo aus es entlang der libanesischen Grenze in ein Kibbutz geht, unserer heutigen Endstation. Abendessen und Übernachtung in Galiläa.

3. Reisetag ab 21.02.2017: Haifa - Akko - Rosch Hanikra - Kibbutz

Video zu den Kalksteingrotten von Rosch Hanikra einblenden

Zu Beginn des Tages erwartet uns ein mächtiges Kulturerbe: Die Bahai-Gärten bieten einen unvergleichlichen Anblick, von unserem Aussichtspunkt aus bietet sich uns ein einmaliges Panorama über die Gärten und die Hafenstadt. Zahlreiche Belagerungsgeschichten sind wiederum ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Kreuzfahrerstadt Akko, die wir im Anschluss besuchen werden. Auch sie ist UNESCO-Weltkulturerbe. Von dort aus geht es weiter nach Sahnin in Richtung Galiläa. Im örtlichen Museum für arabisches Kulturerbe erfahren wir etwas über die Perlen der kleinen Stadt. Den Abschluss des Tages stellt der Besuch von Nazareth dar. Besichtigen wir die Altstadt und den Shuk sowie die Verkündigungsbasilika. Abendessen und Übernachtung in Galiläa.

4. Reisetag bis 15.11.2016: See Genezzareth - Kapernaum - Tabgha - Wadi Ara - Shuk von Kfar Bartaa - Bethlehem

Video von der Kirche am Berg der Seligpreisungen einblenden

Der See Genezareth mit seinen christlichen Stätten steht heute als erstes auf dem Plan, ebenso der Berg der Seligpreisungen, Kapernaum und Tabgha. Das hügelige Gebiet der Golanhöhen war einst von hoher strategischer Bedeutung, wie wir hier erfahren werden, bevor es an der Ostseite des Sees entlang Richtung Süden geht: das Wadi Ara erwartet uns, sowie das Shuk von Kfar Bartaa. Die Komplexität des Lebens in dieser Region wird hier besonders deutlich und Amana, eine Frau aus Kfar Kara, wird uns dies anhand ihrer ganz eigenen Lebensgeschichte noch einmal verdeutlichen. Ein selbstgemachtes Mittagessen erwartet Sie hier, bei dem Sie Gespräche vertiefen können. Mit diesen teils kritischen Eindrücken verlassen wir das Gebiet und begeben uns Richtung Grenzübergang, wo uns ein palästinensischer Bus nach Bethlehem bringen wird. Abendessen und Übernachtung – Bethlehem

4. Reisetag ab 21.02.2017: See Genezzareth - Kapernaum - Tabgha - Wadi Ara - Shuk von Kfar Bartaa - Bethlehem

Video von der Kirche am Berg der Seligpreisungen einblenden

Nach dem Frühstück werden wir durch den Kibbuz geführt, in dem wir übernachtet haben. Der See Genezareth mit seinen christlichen Stätten steht anschließend auf dem Plan, ebenso der Berg der Seligpreisungen, Kapernaum und Tabgha. Von hier aus fahren wir nach Wadi Ara, ein Gebiet, in dem jüdische und arabische Israelis sowie Palästinenser im täglichen Leben miteinander umgehen. Amana, eine Frau aus dem arabischen Kfar Kara, wird uns dies anhand ihrer ganz eigenen Lebensgeschichte noch einmal verdeutlichen. Mit diesen teils kritischen Eindrücken verlassen wir das Gebiet und begeben uns Richtung Grenzübergang, wo uns ein palästinensischer Bus nach Bethlehem bringen wird. Abendessen und Übernachtung – Bethlehem

5. Reisetag: Bethlehem - Beit Jallah - Wadi Kelt - Jericho

Video zu Jericho einblenden

Heute treffen Sie auf Ihren palästinensischen Reiseleiter, der Sie zur Geburtskirche in Bethlehem, in der die Geburtsgrotte zu finden ist, sowie zu einem Spaziergang durch die Altstadt begleiten wird. Nicht weit von Bethlehem entfernt liegt auch Beit Jallah, wo wir das evangelische Bildungswerk, die Talitha Kumi Schule, besuchen (im Juli und August entfällt dieser Programmpunkt). Anschließend wartet die älteste Stadt der Welt darauf, von Ihnen besichtigt zu werden: Jericho mit seinem einmaligen Blick auf die sogenannte „Herberge des Guten Samariters“. Nehmen Sie ein leichtes Mittagessen ein, bevor es weiter zum Wadi Kelt geht. Hier erwartet Sie mit Blick auf das bekannte St. Georgskloster. Im Zentrum der Stadt führen wir unsere Besichtigungstour fort: der Maulbeerbaum von Zacharias, der Elias Brunnen, Tel Jericho und der Berg der Versuchung erwarten uns (Seilbahnfahrt abhängig vom zeitlichen Rahmen ist nicht inklusive und kann vor Ort zu ca. 12 € hinzugebucht werden.) Ein beeindruckender Blick auf den Hisham Palast erwartet uns ebenfalls, bevor wir durch eine einheimische Familie zu einem Abendessen ganz nach traditioneller lokaler Küche eingeladen werden. Übernachtung in Bethlehem.

6. Reisetag: Totes Meer - Masada - Bad im Toten Meer - Jerusalem

Video zur Festungsanlage in Masada einblenden

Heute geht es wieder zurück nach Israel. Der Wechsel in unseren israelischen Bus am Grenzpunkt bringt uns in eine nahe gelegene Siedlung, wo wir uns bei dem Besuch eines lokalen Unternehmens Eindrücke von der lokalen Produktionswirtschaft machen können. Danach geht es unmittelbar an das berühmte und durch seinen hohen Salzgehalt einmalige Tote Meer. Unweit von hier befindet sich die Felsenfestung Masada, der wir mittels Seilbahn einen Besuch abstatten werden. Doch ein Besuch des Toten Meeres wäre nicht vollständig, ohne ein kurzes Bad genommen zu haben. Auch hierfür ist selbstverständlich Zeit, daher Badezeug bitte nicht vergessen. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

7. Reisetag: Jerusalem - Ölberg - Kreuzwege auf der Via Dolorosa - Grabeskirche - Klagemauer

Video mit Sicht vom Ölberg auf Jerusalem mit der Altstadt in Israel einblenden

Unser letzter Tag beginnt mit einem faszinierenden Ausblick über die Altstadt vom Ölberg aus. Dem Palmsonntagweg folgend erreichen wir anschließend die Kirche aller Nationen und das Löwentor, durch welches wir die Altstadt nun auch aus der Nähe kennenlernen werden. Die Stationen des Kreuzweges passieren wir auf unserem Weg auf der Via Dolorosa bis hin zur Grabeskirche. Anschließend begeben wir uns auf den hiesigen arabischen Bazar und durch diesen direkt in das jüdische Viertel. Auf dem Weg dort hin passieren wir auch das Cardo, eine antike Einkaufsstrasse. Höhepunkt und vermutlich wichtigstes Monument der Juden wird ein Besuch der weltberühmten Klagemauer mit anschließendem Exkurs zur Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sein. Unsere eindrucksvolle Rundreise endet damit, dass wir eine deutschen Israelin kennenlernen werden. Sie erzählt uns aus ihrer 35jährigen Erfahrung in Israel und kann Ihre sicher noch zahlreichen offenen Fragen beantworten. Abendessen und Uebernachtung in Jerusalem.

8. Reisetag: Rückreise

Video zum Strand und zur Promenade vom Mittelmeer in Tel Aviv einblenden

Sofern Sie keine Verlängerung Ihres Aufenthalts in Tel Aviv, am Toten Meer oder in Eilat am Roten Meer gebucht haben, bringen wir Sie heute zum Ben Gurion Flughafen, erledigen notwendige Formalitäten für Sie und verabschieden Sie von einem hoffentlich gelungenen Aufenthalt.

Hinweise

  • Im Anschluss der Rundereise kann eine Verlängerung (Baden am Mittelmeer, Totes Meer oder Roten Meer, Stadt usw.) gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu entweder per Telefon (030 - 700 94 100), per E-Mail (stern@stern-tours.de) oder per Kontaktformular.
  • Durchführungsgarantie ab 2 Personen
  • Die Abflughafen finden Sie im Buchungsformular unter "Termine & Preise". Andere Abflughäfen sind auf Anfrage auch möglich.
  • Diese Reise ist auch ohne Flug buchbar und kann im Buchungsformular unter "Termine & Preise" mit Eigenanreise gebucht werden. Der Transfer vor Ort zwischen Flughafen und Hotel ist dann selbstverständlich enthalten. Übermitteln Sie uns einfach nach Buchung Ihre Flugdaten, damit wir den Transfer für Sie organisieren können.
  • Airlines die wir einsetzen: Lufthansa, Air Berlin, El Al Israel Airlines, Pegasus Airlines, Turkish Airlines, Austrian Airlines, Swiss Airlines
  • Je nach Flughafen oder Airline kann die Anreise am Anreisetag auch nach Mitternacht erfolgen.
  • Bei An- und Abreise aus Berlin Schönefeld mit dem Low Cost Carrier UP der Airline El Al wird für den Airport-Check-In jeweils 10USD am Flughafen verlangt. Der Online-Check-In über www.flyup.com ist kostenlos und kann 24 Stunden bis 3 Stunden vor Abflug durchgeführt werden.
  • Änderungen im Ablauf der Rundreise müssen wir uns vorbehalten.
  • Der Besuch in Bethlehem ist derzeit möglich, allerdings können weder der israelische Reiseleiter noch der Bus hineinfahren, deshalb ist am Check-Point ein Bus- und Reiseleiterwechsel notwendig. Vor Ort wird von den Touristen erwartet dass sie ein Souvenirgeschäft besuchen und eventuell in einem örtlichen Restaurant zum Mittagessen (fakultativ) einkehren.
  • Beim Besuch der Geburtskirche in Bethlehem ist zu beachten, dass es beim Eingang zur Geburtsgrotte zu längeren Wartezeiten kommen kann und deswegen der Besuch dort nicht garantiert werden kann.
  • Es ist zur Zeit nicht möglich, den Felsendom und die Al-Aksa-Moschee von Innen zu besichtigen. Abhängig von der politischen Situation kann man jedoch am Morgen ausser freitags und samstags auf den Tempelberg gehen (nur Aussenbesichtigung).
  • Falls die politische Sicherheitslage in den Palästinensischen Autonomiegebieten Besichtigungen nicht zulassen, werden die davon betroffenen Programmpunkte wie Bethlehem nicht durchgeführt.
  • Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de
  • Reiseveranstalter STERN TOURS GmbH, Uhlandstr. 137, 10717 Berlin

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückflug
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers, Eintrittsgelder und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 7 Übernachtungen in den angegebenen Hotels oder ähnlich
  • Verpflegung wie im Reiseverlauf angegeben (Frühstück, Abendessen und an zwei Tagen inklusive Mittagessen)
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Ausgesuchte Mittelklasse Hotels

  • 1 Nacht Prima City Hotel oder ähnlich - Tel Aviv
  • 1 Nacht Theodor Hotel oder ähnlich - Haifa
  • 1 Nacht Kibbutzhotel Degania Beit oder Shaar HaGolan oder ähnlich - Galiläa
  • 2 Nächte Angel Hotel oder ähnlich - Bethlehem
  • 2 Nächte Jerusalem Gardens oder Prima Park Hotel oder ähnlich - Jerusalem

STERN TOURS hat nach eigenen Maßstäben die Kategorisierung vorgenommen. Bewertungen von anderen Anbietern und die Eigenbewertung können differieren. In Israel gibt es offiziell keine Sterne-Einteilung. Die Landeskategorie ist nicht vergleichbar mit europäischem Standard.

Nicht eingeschlossene / zubuchbare Leistungen

  • Zug zum Flug für An- und Abreise
  • Reiserücktrittskostenversicherung, Krankenversicherung
  • Trinkgelder und private Ausgaben
  • Fakultative Ausflüge
  • Bei An- und Abreise aus Berlin mit dem Low Cost Carrier UP der Airline El Al wird für den Airport-Check-In jeweils 10USD am Flughafen verlangt. Der Online-Check-In über www.flyup.com ist kostenlos und kann 24 Stunden bis 3 Stunden vor Abflug durchgeführt werden. Für die Sitzplatzreservierung, welche online durchgeführt werden kann, fallen Kosten in Höhe von 10 USD pro Person an.