Top Kundenservice
  • Spezialist für Kulturreisen
  • Reiseexperte seit 1998
  • Beratung für individuelle Reisen

Die Stadt Didyma in der Türkei

Die Stadt Didyma, welche heute unter dem Namen Didim bekannt ist, befindet sich in der Türkei. Der Ort ist durch die sogenannte „heilige Straße“ mit der Hafenstadt Milet verbunden. Die beiden antiken Stätten waren damals ausschließlich über den Seeweg zu erreichen. Nach dem Bau der Straße konnten viele Menschen und später vor allem Touristen in die Stadt gelangen.

Geschichte

Didyma wird heute als Heiligtum und Orakelstätte gehandelt. Es bestehen Vermutungen darüber, dass im ersten Jahrhundert vor Christus Götter in die Stadt kamen und den Ort als Kultstätte nutzten. Dort wurde die Naturgottheit Leto verehrt. Sie soll in Didyma ihren Sohn Apollon von ihrem Geliebten Zeus geboren haben. Der Ort galt bereits zu dieser Zeit als Orakelstätte. Nach mehreren Schlachten und Naturgewalten in der Stadt wurde auch im siebten Jahrhundert der Glaube an das Orakel abgewendet. Die vielen Zerstörungen ließen Didyma eher wie einen Trümmerort erscheinen. Deshalb wurde unter anderem der Apollontempel errichtet. Seit dem 18. Jahrhundert leben wieder Menschen in der Stadt und seit einigen Jahrzenten finden ständige Ausgrabungen rund um Didyma statt. Es wird bislang immer noch versucht den Wahrheitsgehalt der bestehenden Geschichte zu klären.

Sehenswertes in Didyma

Aufgrund der vielen Umwälzungen im Ort sind viele Ruinen vorzufinden und dazwischen noch einige erhaltene Bauten aus der Antike. Ein großer Tempel im hellenistischen Stil erschließt sich den Touristen zunächst. Der Bau wurde zum dritten Mal errichtet und ist mit Teilen der „Vorgängerbauten“ verbunden wurden. Die großen Säulen zieren die riesigen Steinmassen. Die zwei Ringhallen (Äußere und Innere) bilden den Kern des Tempels. Das Äußere des Baus bildeten einst 120 Säulen, wovon allerdings nur sehr wenige erhalten geblieben sind. Der Tempel ist nicht überdacht und verfügt im inneren Teil über einen großen Hof mit einer Quelle. Es wurden Überreste eines Stadion gefunden und ein Theater könnte es ebenfalls gegeben haben. Die Stadt Didyma kann heute von Touristen besichtigt werden und gilt als eine bedeutende antike Stätte.

Unsere beliebtesten Kulturreisen