Top Kundenservice
  • Spezialist für Kulturreisen
  • Reiseexperte seit 1998
  • Beratung für individuelle Reisen

Dahab

Dahab ist ein kleines Fischerdorf in Ägypten, welches wörtlich übersetzt „Gold“ heißt. Das Beduinendorf liegt im Süden der Halbinsel Sinai und nördlich von Sharm el Sheikh (ebenfalls ein beliebtes Urlaubsziel). Von Dahab aus sind es etwa zwei Stunden bis zum griechisch-orthodoxen Katharinenkloster, einem althistorischen Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Es befindet sich am Fuß des Mosesberges und bietet eine hervorragende Aussicht. Tägliche Busverbindungen verkehren nach Kairo, Suez oder Sharm el Sheikk.

Dahab ist besonders bekannt bei Sportlern. Viele Taucher nutzen die Korallen und Riffe, um dem Hobby nachzugehen. Der Tauchgrund „Blue Hole“ ist eine der faszinierendsten Gebiete im Meer. Anfänger sollten jedoch von dieser Tauchgegend Abstand nehmen. Die Korallenriffe sind nicht nur durch den Tauchtourismus gefährdet, sondern auch vom Schiffverkehr und stehen unter besonderer Beobachtung.

Im nordafrikanischen Trockengürtel gelegen, gibt es in Dahab nur wenig Niederschläge. Das Wüstenklima verursacht im Sommer ohne Schwierigkeiten Temperaturen bis zu 40 Grad. In den Wintermonaten hingegen fällt die Temperatur bis auf 13 Grad, was durch die nahen Ge-birgszüge verursacht wird. Tagelange starke Winde begünstigen den Wassersport. Surfer kommen in Dahab ebenfalls auf ihre Kosten. An vielen Stränden befinden sich Verleihstatio-nen, an denen Material gemietet werden kann.

Erreichbar ist dahab über Sharm el Sheikh, was 85 Kilometer entfernt ist. Die beliebtesten Reisemonate stellen Juni bis November dar. Die Vegetation ist bedingt durch die unzureichenden Niederschläge karg. Die Wüste bietet ein Bild von vereinzelten Akazien und Dornsträuchern, denen hohe Temperaturen wenig ausmachen. Die Amtssprache in Dahab ist arabisch. Trotzdem verstehen gerade in Touristengebieten viele Menschen Englisch und ein wenig Deutsch.

Unsere beliebtesten Kulturreisen